Wie lange dauert der Einbau?

 

Sie haben keine Zeit? Am Ende des Textes finden Sie eine kurze Zusammenfassung.

 

Das hängt davon ab, welches System Sie wählen.  

 

Festeinbau

Die fest verbaute Lösung bauen versierte Mechaniker oder Mechatroniker in etwa 30-45 Minuten ein. Laien und Hobbybastler benötigen weitaus länger und tragen das Risiko selbst, wenn es zu Montagefehlern kommt. Wir empfehlen deshalb, eine Werkstatt mit dem Einbau zu beauftragen. Unabhängig, ob Sie es selbst machen, oder es professionell verbauen lassen: Rufen Sie uns nach dem Einbau an, damit wir das System prüfen. Sie können anschließend sicher sein, dass alles wunschgemäß funktioniert.

Werfen Sie einen Blick in unsere Einbauanleitung, um mehr zu erfahren. Klicken Sie dafür bitte hier.

 

OBD-System

Das OBD-System stecken Sie einfach in die OBD2-Buchse, was in wenigen Sekunden erledigt ist. Anschließend können Sie mit dem Orten beginnen.
Ein wichtiger Hinweis: Prüfen Sie vor der Anschaffung die Platzierung der OBD2-Buchse in Ihrem Fahrzeug. Fragen Sie, falls Sie keinen Hinweis in Ihrem Fahrzeughandbuch finden, beim entsprechenden Hersteller nach. Je nach Fahrzeugmodell müssen Sie Teile der Innenverkleidung abmontieren, um die OBD2-Buchse freizulegen. Da der Demontageaufwand der Innenverkleidung stark variiert und teilweise nicht nötig ist, geben wir keine Zeitschätzung hierfür ab.

 

FLEX-Gerät

Unsere FLEX-Modelle stecken Sie einfach in den 12-V-Zigarettenanzünder Ihres Fahrzeuges. In unter einer Minute ist das System betriebsbereit.

 

 

Zusammenfassung

 

Festeinbau: ca. 30-45 Minuten in einer Werkstatt

OBD-System: unter 1 Minute + eventuell Ausbau der Innenverkleidung

FLEX-Modell: unter 1 Minute

 

 

Zurück


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …